Baracharacher Ruderverein 1884 e.V. 125 Jahre BRV

125 Jahre Bacharacher Ruderverein

In diesem Jahr feiert der Bacharacher Ruderverein 1884 e.V. sein 125jähriges Bestehen. Vom 04. bis 05. September fanden die Feierlichkeiten auf dem Gelände des Rudervereins am Bootshaus statt.


 


Das Festwochenende begann am Freitagabend mit einem Livekonzert der Rockcoverband Plan A. Die sechs Musiker boten den Besuchern von Rock bis Pop über Independent eine großartige Songauswahl und begeisterten damit nicht nur die Jugend, sondern auch die junggebliebenen Erwachsenen im Festzelt.

 

Der offizielle Festakt folgte am Samstagmorgen. Hierzu fanden sich nicht nur Vereinsmitglieder, sondern auch Gratulanten aus befreundeten Vereinen, Politik und vom Ruder- und Sportverband ein. Während der Dankesreden vom Schirmherren und verschiedener Vertreter der Verbände wurde immer wieder betont, dass der Verein zwar klein sei, aber gerade durch das enorme Engagement seiner circa 140 Mitglieder zu einem ganz besonderen Verein avanciere. Der erste Vorsitzende Norbert Mießner veranschaulichte dies in seiner Rede mit dem Bild der "Ruderfamilie, in der jeder seinen Platz hat und auch jedes neue Mitglied seinen ganz eigenen, besonderen Platz finden wird". Gleichzeitig heißt 125 Jahre Vereinsleben für ihn Danke sagen an alle Förderer, Familien und Ruderer, die ein tolles Vereinsleben durch ihre unermüdliche Unterstützung - seien es Spenden oder Mithilfe bei Vereinsarbeiten - möglich machen.

 

Als kleine Überraschung folgte auf die Dankesreden und Gratulationen eine Bootstaufe. Der sich seit 1921 in Vereinsbesitz befindende Doppelzweier aus Mahagoniholz, die stark beschädigte Fürstenberg, war unter Haupteinsatz von Peter Boes und Brigitte Schaller sowie zahlreichen weiteren Vereinsmitgliedern in ca. 500 Arbeitsstunden komplett restauriert und wieder rudertauglich gemacht worden. Der Zweier wurde im Rahmen der 125-Jahr-Feier von der Taufpatin Brigitte Wasum mit dem rudertypischen Spruch "Mögest du immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel haben" und dem dreimaligen Ruderruf "Hipp Hipp Hurra" für die Jungfernfahrt aufs Wasser entlassen. Mit ihm ging auch ein Doppelvierer der Jugend auf Wasser.


Während des anschließenden Brunchbuffets sorgte das Losin' Groove Orchestra des Stefan-George-Gymnasiums aus Bingen für Unterhaltung. Fröhlich und gekonnt boten sie Blasmusik und Gesang. Nach dem anschließenden Kaffee und Kuchen sorgte die Sängerin Gisela Ginsberg für gute Unterhaltung. Vor allem durch ihren engen Kontakt zum Ruderverein und zum Publikum vermochte sie ihre Zuhörer mitzureißen. Bald schunkelten und sangen alle begeistert mit.

Den gesamten Nachmittag über wurden außerdem in der Bootshalle alte und neue Filme von Wanderfahrten und dem alltäglichen Ruderbetrieb gezeigt, die großen Anklang fanden. Einen herzlichen Dank geht an dieser Stelle an Brigitte Schaller, die mit viel Geduld und Begeisterung einen tollen Ruderfilm gezaubert hat!

 

Nach diesem entspannten Zusammensein hieß es für viele helfende Hände dann noch einmal anpacken. Bis zum Abend hielt langsam kubanischer Flair Einzug in das eigens für das Jubiläum aufgebaute Festzelt, denn dann spielte die aus Kuba stammenden Band "Los 4 del son". "Das Beste kommt bekanntlich ja immer zum Schluss", freute sich ein Vereinsmitglied bereits mittags auf den bevorstehenden Auftritt. Diese Freude teilten rund 300 Besucher, die sich abends von kubanischer Musik, selbst gemixten Cocktails und Zigarren begeistern ließen.

Für den Vorstand fällt die Bilanz des Jubiläums bereits während der kubanischen Nacht positiv aus. "Die Leute tanzen, lachen und haben Spaß, das ist die Hauptsache", fasst der Vorsitzende Norbert Mießner den Abend zusammen. "Das sieht man nach über einem halben Jahr Vorbereitungen wirklich gerne."

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle helfenden Hände, ohne die dieses Fest kaum möglich gewesen wäre!


© Bacharacher Ruderverein 1884 e.V. | Impressum | Kontakt | Sitemap | zum Seitenanfang | zuletzt geändert: 08.09.2009 um 22:10:44 | gedruckt am: 23.10.2017 um 09:41:15
URL: http://www.brv1884.de/125Jahre