Baracharacher Ruderverein 1884 e.V. 125 Jahre BRV

Aktionen

Bootstaufe und Tag der offenen Tür


Römerrudern

Rudern ist eine sehr alte Art sich auf dem Wasser fortzubewegen. Wer das Rudern, die Rückwärtsbewegung vorwärts einstmals erfand, kann sicher nicht mehr nachvollzogen werden. Doch es war sicher eine der genialen Erfindungen der Menschheit. Es ist nämlich weitaus effektiver als Staken und Paddeln, was es schon lange vorher gab. Auch Segeln war eine unsichere Sache, weil man allein auf günstige Winde angewiesen war. Doch die Kombination aus Segeln und Rudern ermöglichte Fahrten über Meere, sogar gegen Strömung und Wind. Rudertechnisch aufgerüstete Segelboote oder gesegelte Ruderboote waren von der Antike bis ins Mittelalter das schnellste und ausdauerndste Transportmittel für Lasten und Truppen.

Wie war das mit dem Rudern in früheren Zeiten? 

Um das herauszufinden fuhr eine Gruppe Bacharacher Ruderer am Samstag dem 14. Juli, mitten in den Sommerferien, nach Mainz ins Museum für antike Schifffahrt und dann weiter Richtung Germersheim. Dort liegt die Lusoria Rhenana, originalgetreuer Nachbau eines römischen Patrouillenbootes mit 24 Ruderplätzen. 

In Mainz sind die Reste antiker Boote ausgestellt, die man bei Ausschachtarbeiten am Rheinufer fand. Darum wird die Geschichte der menschlichen Schifffahrt präsentiert. Besonderer Schwerpunkt ist die Römerzeit. Der Besuch lohnt sich! 

Dass eine Gruppe geübter Ruderer sein Schiff über den Altrheinarm fährt, ist dem Kapitän noch nicht passiert. Er war begeistert, wie geübt jeder seiner Befehle umgesetzt wurde. So wurden die Wende- und andere Manöver schnell und präzise durchgeführt. Es blieb viel Zeit für Geschichte. Und davon hat Dieter Heim viel zu erzählen. Auf dem Römerschiff erlebten wir eine Zeitreise durch die Geschichte des Rheins und seiner Anwohner. 

Es wurde ein wunderschöner und lehrreicher Ferientag. 

 

Bilder dieser Fahrt findet ihr in der Galerie


Die Höhepunkte im Ruderjahr des Bacharacher Rudervereins sind seine zahlreichen kürzeren und längeren Wanderfahrten.

Das An- und Abrudern eröffnet und beschließt die warmen Monate, in denen gerudert werden kann. Die beiden Tagestouren führen meist von Ingelheim nach Bacharach.

Die Pfingst-, Jugend- und Herbstwanderfahrten dauern etwa drei Tage und führen uns schon in etwas weiter entfernte Gewässer. Hier wird entweder bei anderen Rudervereinen in deren Bootshäusern übernachtet oder aber in Zelten geschlafen.

Der absolute Höhepunkt im Ruderjahr ist jedoch immer die Sommerwanderfahrt, bei der Jung und Alt dabei sind. Je nach Fahrtenziel sind wir ein bis zwei Wochen mit dem Zelt unterwegs.

© Bacharacher Ruderverein 1884 e.V. | Impressum | Datenschutz | Kontakt | zum Seitenanfang | zuletzt geändert: 20.05.2019 um 13:32:30 | gedruckt am: 23.08.2019 um 04:30:11
URL: http://www.brv1884.de/Aktionen