Baracharacher Ruderverein 1884 e.V. 125 Jahre BRV

Abrudern 2017 am 28.10.

von Budenheim nach Bacharach


Abrudern der Sommersaison 2016 - und Anrudern des Winterruderns 2016/17

Die Begeisterung auf dem Rhein zu rudern bleibt auch für die Wintermonate erhalten.

Am 30.10.16 wurde die diesjährige Sommersaison des BRV offiziell beendet. Dazu fuhren 16 Ruderer bei Bilderbuchwetter mit zwei Vierern und zwei Zweiern, jeweils mit Steuerfrau/-mann, die etwa 35 Rheinkilometer von Budenheim entlang des Rheingaus durchs Binger Loch bis nach Bacharach. Die Wasserlinien dieser Strecke bieten grandiose Ausblicke: Links die Rheininseln und Rheinhessen, rechts die weltberühmten Weinlagen von Eltville, Hattenheim, Oestrich-Winkel, Geisenheim, Rüdesheim, Aßmannshausen im bunten Herbstgewand.

Mittags war Einkehr im Bootshaus des Geisenheimer Wassersportvereins. Bei einem Glas Rheingauer Riesling genossen sie die guten und reichhaltigen Speisen. Frisch gestärkt ging es an Rüdesheim vorbei durch das Binger Loch mit seiner starken Strömung und den Engstellen. Bei dem diesjährigen Flachwasser mussten die Steuerleute gut aufpassen, dass die Boote nicht auf die dort vorhandenen Riffe auflaufen oder mit der Berufsschifffahrt kollidieren. Ab Trechtingshausen befand man sich im eigenen Ruderrevier. So manche Ruderer vom Neckar und Main behaupten zwar, dass man dort nicht rudern könne, doch für Bacharacher Ruderer ist das Alltag. Entsprechend entspannt legten sie kurz vor dem heimischen Bootshaus die Boote neben der Fahrrinne zusammen und tranken die Reste des mitgeführten Weins. Abends feierten alle noch beim selbstgemachten Chili und Salat im Bootshaus den gelungenen Saisonabschuss. 

Abrudern ist normalerweise das letzte Mal im Jahr, dass die Boote ins Wasser gelassen werden. Da seit der letzten Wintersaison eine Handvoll hartgesottener Ruderer an fast jedem Sonntagmorgen von Bacharach um die Lorcher Insel und zurück rudern, beschloss die Truppe, dass am Feiertag zwei Tage später die Wintersaison angerudert werden müsse.

Also setzten an Allerheiligen um 10 Uhr drei Ruderboote die Tour von Bacharach aus in Richtung Boppard fort. Bei kühlem, nebligem, doch zuletzt goldenem Herbstwetter verbrachten die 15 Unentwegten einen zweiten, wunderschönen Rudertag. Es ging entlang den Highlights des Mittelrheintals: Heyles‘en Werth, Pfalz Rheingrafenstein, Kaub, Oberwesel, die Klippen und Stromwirbel der sieben Jungfrauen, des Kammerecks und des Loreleyfelsens. 

In St. Goar war Mittagspause, dieses Mal in einem Lokal, dessen Qualität leider nicht die des Geisenheimer Bootshauses erreichte. Die restliche Strecke nach Boppard genossen die Mannschaften mehr in der Strömung trudelnd als rudernd die wunderschönen Aussichten des herbstlichen Mittelrheintals.


Mehr Fotos vom Abrudern bzw. Winter-Anrudern gibt es im Fotoalbum zu sehen.

Termine der Wintersaison 2016/17: 

Sonntags um 9:30 Uhr: Sportliches Winterrudern um die Lorcher Insel

Pflege und Wartung der Ruderboote (nach Absprache)

Anrudern 2017: Anfang April (ca. 01.04.2017, genauer Termin und Strecke werden bekannt gegeben)

 

Ellen Kaltwasser und Markus Patschke


Abrudern der Erwachsenen am 28.10.2012 von Ingelheim nach Bacharach

Einen Tag nach dem Abrudern der Jugend ging es völlig entspannt los, da die Boote schon auf dem Bootswagen lagen und wir nur noch nach Ingelheim gefahren werden mußten. Unser Dank gilt hierbei dem Fahrdienst. Ein Blick aus dem Autofenster in der Höhe des Bingerlochs verhieß einen anstrengenden Rudertag, da der Wind die aufsteigenden Nebelschwaden des Rheins stromaufwärts jagte.
In Ingelheim angekommen strahlte immerhin die kalte Herbstsonne vom Himmel und da es wärmer und wärmer wurde, pellten wir uns nach und nach aus unseren überflüssigen Klamotten.

Die nächste Überraschung folgte beim Queren des Rheins: kein Wind, keine Wellen – glatt wie ein See!

Da unser traditionelles Ziel in Geisenheim abgebrannt ist, dümpelten wir mannhaft die 6 Kilometer nach Rüdesheim und fanden dort sogar einen Platz zum Anlegen. Immer noch zu früh fürs Mittagessen erlagen wir dem Rüdesheimer Budenzauber bei Wein und Glühwein. Erst als die Sonne hinter Wolken verschwand, suchten wir uns ein Plätzchen im Warmen, wo es auch was Gutes zum Essen gab.

Zurück auf dem Wasser ging das Genießen weiter, den die warme Herbstsonne, der ausbleibende Gegenwind, die bunt gefärbten Weinberge und die goldenen Pappeln schenkten uns einen Eindruck was „goldener Oktober“ wirklich bedeutet.
Völlig entspannt kamen wir schließlich in Bacharach an und feierten den Saisonabschluß wie immer mit einem guten Glas Wein.


Abrudern der Jugend am 27.10.2012 von Bacharach nach Boppard

Am Samstag, den 27. Oktober trafen sich um 09:30h (abgesehen von ein paar Nachzüglern) die Jugendlichen und die Betreuer am Bootshaus. Es war kalt, so richtig schön kalt. Der Himmel war wolkenverhangen und die Sonne, tja die Sonne hatte überhaupt keine Chance zu uns durch zu kommen. Der Wetterbericht hatte sogar Schnee vorausgesagt, aber der blieb uns zum Glück dann doch erspart.
Nachdem wir die Bootseinteilung klar hatten und sichergestellt war, daß jeder so warm als möglich angezogen war, ging es schon eine Stunde später los und 2 Vierer und 2 Zweier machten sich auf ihren eisigen Weg nach Boppard.
Als Oberwesel erreicht war, wurde es den Ruderern dann endlich ein wenig wärmer, die Steuerleute allerdings froren ein auf ihren Sitzen.

In den Genuss von den für diese Strecke so typisch hohen Wellen kam nur ein Boot in St. Goar. Diese wurden dann jedoch souverän abgeritten.
Endlich Pause in St. Goar, der Stadt der Touri-Kneipen und der Frittenbude. Auf Grund der Kälte entschieden wir uns dann doch für die Touri-Kneipe. Fritten gab´s dort auch, es war nur wärmer. Jetzt endlich tauten auch die Jugendlichen auf.



Nach dem Essen stellten wir fest, daß auch die Außentemperatur um 300 Prozent gestiegen war, von 1 auf 4 Grad!
Wieder auf dem Wasser fand sogar die Sonne einen Weg durch die Wolkenschichten und so tat das Rudern zwischen den steilen Uferbefestigungen nicht mehr so weh.

Schlagmann Hendrik gefiel es, die verbleibende Strecke nach Boppard ausschließlich mit Rennruderstarts zu bewältigen. Was bei den Mädels im Boot mit Begeisterung, erst mit positiver - dann mit negativer angenommen wurde.

In Boppard angekommen, reichte dann auch die Kraft nur noch gerade so zum Abriggern und Verladen der Boote. Wir alle waren froh, daß genügend Autos für die Rückfahrt zur Verfügung standen und keiner mit dem Zug fahren mußte.
Die Rudersaison der Jugend ging damit zu Ende, was bleibt ist das geplante Reparieren und Herrichten der Boote über den Winter für die nächste Saison.


 


Bericht vom Abrudern am 30.10.2011

Am Sonntag, den 30.10.2011 war es nun wieder soweit - die Saison geht zu Ende und es wurde abgerudert. 13 Ruderer fanden sich bei anfänglichem Nieselregen ein, um dann ohne Regen und vor allem ohne Gegenwind gemütlich und gut gelaunt von Ingelheim nach Bacharach zu rudern.


Traditionell und bei Allen beliebt wurde in Geisenheim eingekehrt. Gut gestärkt und wie immer mit "Proviant" bestens versorgt, ging es durchs Binger Loch heimwärts.

Die Sonne hat sich leider nicht blicken lassen, aber das hat die Mannschaften der 2 Vierer und des Zweiers nicht davon abgehalten einen wunderschönen Tag auf dem Rhein zu verbringen.


Wir freuen uns schon aufs Anrudern nächstes Jahr und hoffen, daß die Beteiligung nicht minder zahlreich sein wird.


- Weitere Fotos gibt es im Fotoalbum! -



Bericht vom Abrudern der Jugend am 22.10.2011

Am Samstag, den 22.10.2011 fand, um die Rudersaison gebührend ausklingen zu lassen, das Abrudern für Kinder und Jugendliche statt. Gerudert wurde von Bacharach nach St.Goar.

Es nahmen 10 Kinder / Jugendliche teil, so daß wir mit 2 Vierern und einem Zweier unterwegs waren. Wir hatten super schönes Wetter, trotz kaltem Wind, der aber glücklicherweise in unserer Fahrtrichtung wehte. So kamen wir gut bei mäßigem Wellengang, warm eingepackt und Lieder singend in St. Goar an. Den Kindern / Jugendlichen hat es sehr viel Spaß gemacht.

Nach der Rückkehr zum Bootshaus, was sich ein wenig verzögerte, da die Bahn ausgerechnet an diesem Tag nicht fuhr und wir auf die Schnelle doch noch einen Fahrdienst organisieren mußten (unser großer Dank hierbei an Ellen, Carla und Heiner), fand noch bei Kai-Uwe ein Abschlußessen statt und alle Kinder / Jugendlichen bekamen eine DVD mit Fotos der Saison.

Wir freuen uns schon auf die nächte Saison und hoffen, daß das Anrudern dann genauso gut besucht wird und genauso erfreulich verläuft, wie das Abrudern gestern.


Abrudern 2010: Der Wind, der Wind, das himmlische Kind...

Wie in jedem Jahr, so wurde auch dieses Jahr wieder an Allerheiligen das Abrudern des Rudervereines durchgeführt, an dem bei schönstem Wetter 12 Ruderer teilnahmen. Gerudert wurde, wie auch in den vergangenen Jahren, von Ingelheim-Freiweinheim aus nach Bacharach. Im Hafen von Ingelheim wurden bei schönstem Sonnenschein die Boote fertig gemacht. Dank der großen diesjährigen Beteiligung ein ganz schönes Gewusel!

Noch nicht ganz warm gerudert, steuerten die 3 Boote gemäß der alljährlichen Gewohnheit den Ruderverein Geisenheim an, wo man das übliche Mittagessen einnahm und im Freien sitzend das schöne Wetter genießen konnte. Doch nicht nur das Restaurant lockt die Ruderer an, auch der Steg bietet, wie man sieht einen durchaus geeigneten Ort für eine kurze Erholungspause mit Bad in der Sonne.

Nach dieser wohltuenden Pause ging es mit vollem Elan und neuer Kraft zurück auf’s Wasser. Die Kraft war ab jetzt auch nötig, denn vor allem ab Rüdesheim wurde es nun deutlich windiger, so dass die Boote ganz schön zu kämpfen hatten. Jeder Zug im Wasser glich einem Zug in Beton...
Doch bis zum Einbruch der Dunkelheit waren alle Boote gesund und wohlbehalten in Bacharach angekommen und man konnte auch diese Boote jetzt, nachdem sie gründlich gesäubert worden waren, zum Überwintern einlagern.

Der anschließende Abschluß der Rudersaison fand im Weingut „ Grüner Baum“ statt, wohin dann auch alle Mitglieder, die nicht mitrudern konnten, eingeladen waren.

Weitere Fotos gibt es für Mitglieder im Fotoalbum!


Abrudern 2008: Abrudern bei schönem Herbstwetter

Abrudern 2008Der BRV nutzte den Feiertag am 1. November, um sein alljährliches Abrudern durchzuführen. Bei morgendlich kühlem, aber freundlichem Wetter gingen vier Ruderer und zwei Ruderkamaradinnen die geplante Tour an.

Nachdem man einen weiteren Ruderfreund dazu bewegen konnte, Boot und Mannschaft nach Frei-Weinheim zu bringen, konnte man dann um die Mittagszeit einsetzen, und da man sich der guten Lokalität im Bootshaus der Freunde von Geisenheim nicht entgehen lassen wollte, war der erste Halt relativ schnell erreicht.

Hier traf man noch Ruderkollegen aus Neuwied, die sich aber eine längere Tagesetappe vorgenommen hatten, und somit der ausgedehnten Mittagspause früher entsagen mussten. Am frühen Nachmittag ging es dann von Geisenheim zurück in's Mittelrheintal, wo es nun doch herbstlich kühl und trüber wurde, so dass man sich beeilte, die Boote zu säubern und zum Ruderabschluss, zu dem alle Mitglieder eingeladen waren, zu kommen. Dieser fand in der Weinstube „Grüner Baum" statt, und wie üblich kamen noch einige Aktive und ehemals aktive Ruderer zusammen, so dass man zufrieden feststellen konnte, dass die alten Traditionen erhalten bleiben - und das ist oftmals schwer genug für einen kleinen Verein. Das dies immer gelingt und Bootshaus, Boote, Material gepflegt und instand gehalten werden der Ruderbetrieb mit all den berichteten Aktivitäten wunderbar läuft, liegt an den vielen Mitgliedern und Freunden des Vereines, an deren Mithilfe und Förderbeiträgen und dafür an dieser Stelle von uns Allen ein herzliches Danke.

Nun geht es in die Wintersaison, wo man sich einmal dienstags abends um 20.00 Uhr zum Rudertraining in der Mittelrheinhalle trifft. Bei einigermaßen gutem Wetter treffen sich die Aktiven samstags zwischen 10.00 - 12.00 Uhr zum gemeinsamen Rudern. Ebenfalls wird ein Kurs zum Erlangen der Steuermannsprüfung und Auffrischung der theoretischen und praktischen Kenntnisse gehalten. Er begann am 27. November 2008 und läuft über sechs Termine bis ca. März 2009. Nähere Informationen erhalten alle Interessierten vom Vereinsvorsitzenden.

Stephan Jost

© Bacharacher Ruderverein 1884 e.V. | Impressum | Datenschutz | Kontakt | zum Seitenanfang | zuletzt geändert: 24.02.2017 um 08:11:04 | gedruckt am: 13.12.2018 um 21:43:43
URL: http://www.brv1884.de/Abrudern